Frank Hofmann und Axel Beckert schreiben zur Zeit an einem freien Buch über Debian-Paketmanagement. Es soll als E-Book und gedrucktes Buch im Verlag Onyx Neon erscheinen.

Die Debian-Distribution setzt sich aus mehreren zehntausend Bausteinen zusammen, die alle aufeinander abgestimmt sind und sich bei Bedarf in eine Installation integrieren. Diese sogenannten Pakete (Packages) sind so eigenständig, dass sie von einem oder mehreren Debian-Entwicklern für das Debian-Projekt gepflegt werden, interagieren aber zugleich so intensiv mit allen anderen, dass wechselseitige Abhängigkeiten erkannt und bei Bedarf automatisch aufgelöst werden. Nur so ist die Modularität des komplexen Gesamtsystems gewährleistet, die Administratoren weltweit die Möglichkeit bietet, Debian-Installationen sehr genau für die jeweilige Anforderung vom Embedded-Gerät über den Desktop bis zum Großrechner zu konfigurieren.

Effizientes Paketmanagement ist also für jeden Debian-Administrator ein ebenso interessantes wie lohnendes Feld, das in der Praxis aber oft nicht ausreichend beachtet und mit wenigen Standardbefehlen "erledigt" wird. Zwei ausgewiesene Debian-Experten nehmen dies zum Anlass, das Debian-Paketmanagement erstmals derart umfassend darzustellen. Das Buch kommt von den Konzepten, die der Struktur und dem Zusammenspiel der Pakete zugrunde liegen, über die Werkzeuge zu deren Nutzung immer auch zu den Best Practices der professionellen Systemadministration. Es wendet sich an Einsteiger ebenso wie an Berufsadministratoren, indem es, ausgehend von den Grundlagen, das Optimierungspotential in zunehmend umfangreichen Szenarien ausschöpft. So entsteht ein aktuelles Handbuch der Debian-Administration, das als praxisorientiertes HowTo ebenso dient wie als Nachschlagewerk für die unerwartet zahlreichen Optionen und Kombinationsmöglichkeiten.

— Klappentext

Lizenz

Das Buch lesen oder herunterladen

Man kann das Buch auch online lesen. Allerdings hat das Rendering bei Gitbook momentan noch einige Probleme. So funktionieren momentan weder Referenzen noch Bilder und es hat überflüssige Zusatzinhaltsverzeichnisse am Start einiger Kapitel. Die herunterladbaren PDF- und ePub-Varianten von Gitbook sind von denselben Problemen betroffen.

Quellcode

Den Quellcode zum Buch findet man auf GitHub.

FAQ

Wird sich das Buch auch mit Paketbau befassen?

Nein, außer dem Bau von Meta-Paketen oder Paketen zum Erfüllen unerwünschter Abhängigkeiten, wird das Thema nicht behandelt. Es würde den Umfang des Buches um ein Mehrfaches sprengen.

Wird es eine Übersetzung des Buches ins Englische geben?

Die Chancen dafür stehen gut.

Ist das Buch auch hilfreich, wenn ich nur Debian-Derivate einsetze?

Definitiv. Das Buch geht zwar auch auf einige debian-spezifische Dinge ein wie z.B. der Weg eines Paketes durch Debian Unstable und Testing hin zu Debian Stable, beschäftigt sich aber vor allem mit den vorhandenen Werkzeugen. Außerdem geht es auf Unterschiede ein, falls diese bei weit verbreiteten Derivaten existieren.

Artikel und Vorträge

Vorträge über das Buch

Die jeweils aktuellen Folien finden sich auch auf GitHub.

Tipps und Tricks

  • Liste von Debian-Mirrors bei Hetzner (Kann in /etc/apt/sources.list z.B. als deb mirror://www.debian-paketmanagement.de/hetzner-mirrors.txt stable main genutzt werden, um zufällig einen der Mirrors auszuwählen.)

Kontakt